Falten – Welche Anti-Aging Methoden wirken?

Eines Tages schauen Sie in den Spiegel und entdecken hier und da eine Falte. Falten im Gesicht lassen den Alterungsprozess der Haut sichtbar werden. Falten entstehen durch die Mimik des Gesichts in Kombination mit dem Verlust der Elastizität und des Volumens des Unterhautgewebes im Alterungsprozess. Die Einen sind der Meinung, Falten machen ein Gesicht gerade erst interessant. Die Anderen empfinden die Entdeckung von Falten als Graus und wünschen sich ihre glatte und frische Haut zurück. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, den Falten entgegenzuwirken.

Faltenunterspritzung

faltenunterspritzungDie eingesetzten Substanzen um Falten zu unterspritzen sind vielfältig: Eigenserum und Eigenfett kommt zum Einsatz. Auch Polymilchsäure und Kollagen kann die Falten mindern. Für die mimischen Gesichtsfalten in der oberen Gesichtshälfte verwendet man allerdings vorzugsweise Botox, für eine Faltenunterspritzung im unteren Gesichtsbereich, wie zum Beispiel der Nasobialfalten oder des Kinnbereichs, ist Hyaluronsäure sehr beliebt.

Faltenunterspritzen mit Hyaluronsäure

Viele Falten-Frustrierte setzen ihre Hoffnungen in Hyaluronsäure – eine mikrobakteriell hergestellte Zuckerverbindung, die Wasser bindet und vom Körper als körpereigen erkannt wird. Sie verspricht momentan große Erfolge beim Faltenunterspritzen.

Typische Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure sind die Behandlungen der Nasolabialfalten und Marionettenfalten (von den Mundwinkeln nach unten), die oft nach einer Diät mit Gewichtsverlust zum Vorschein treten. Auch die Zornesfalte auf der Stirn lässt sich mit Hyaluronsäure glätten. Dunkle Augenringe unter Tränensäcken verbessern sich durch Auffüllen der Tränenfurche mit Hyaluronsäure. Erschlaffte Ohrläppchen und vergrößerte Ohrringlöcher lassen sich ebenfalls mit Hyaluronsäure ästhetisch behandeln.

Antifaltencremes

antifaltencremesMit Hyaluronsäure-Präparaten lassen sich Wangenfalten und Augenfalten, senkrechte Fältchen im Mundbereich als auch tiefere Falten auf der Stirn und im äußeren Augenbereich (Krähenfüße) behandeln. Dazu muss man nicht direkt zu Arzt und Spritzen.

Es gibt viele Antifaltencremes mit Hyaluronsäure, die Sie einfach auftragen können. Bevor Sie also zum Arzt rennen und sich mit Gift und anderen Stoffen vollpumpen lassen, sollte Sie zuerst mal eine Antifaltencreme ausprobieren.

Auf dieser Seite habe ich viele Kundenmeinugen und Infos zum Hydroface Advanced Double Active Revitalizing Set gefunden.

www.antifaltencreme-test.org/hydroface-anti-aging-system

Die Marktführer Hydroface und BellaVei

Hydroface ist eine Antifaltencreme, die zum größten Teil aus Hyaluronsäure besteht, die durch Nanotechnologie auch in die tiefen Hautschichten einzieht und Falten bekämpft. Sie ist seit letztem Jahr in den USA und bei uns auf den Markt gekommen und wurde direkt zum Verkaufsschlager. Hydroface ist ein kleines Set für das Gesicht und für die Augenpartie, bestehen aus zwei Cremes.

BellaVei Skincare hingegen ist eine sehr neue Antifaltencreme, die zwar keine Hyaluronsäure hat, dafür aber viele andere Stoffe die gegen Falten wirken. Das besondere an BellaVei ist, dass es ein Anti-Aging-Set aus vier verschiedenen Produkten ist, welche gemeinsam Falten glätten und eine Faltenfreihaut garantieren.

Haarausfall – Es ist zum Haare raufen

Bei manchen Männern passiert es bereits am Ende der Pubertät, bei anderen erst im mittleren Alter. Die Rede ist von Haarausfall. Nur wenigen Männern ist es vorbehalten in Würde eine weiße Mähne zu bekommen, den meisten fallen allerdings zuerst am oberen Teil des Kopfes die Haare aus, im schlimmsten Fall sogar alle Kopfhaare.

haarausfall

Neue Therapie

Forscher fanden im Jahr 2003 heraus, dass die sogenannten Tassenzellen, die am unteren Ende der Haarwurzel sitzen, für das Haarwachstum zuständig sind, dieses induzieren und auch verdicken können. Es gelang ihnen diese Tassenzellen zu isolieren und unter Laborbedingungen millionenfach zu vervielfältigen. Diese Erkenntnis wurde bereits 2003 veröffentlicht und damals schon zum Patent angemeldet in der Hoffnung vielen Männern zu helfen. Diese Haarzelltherapie wurde fortan unter dem Namen Replicel weitergeführt.

Doch wie genau funktioniert die Therapie? Dem Patienten werden kleine Gewebestücke vom Kopf entnommen, die Tassenzellen isoliert und in einer Zellkultur vermehrt, bis eine vielfache Anzahl an Tassenzellen vorhanden sind. Diese werden dem Patienten dann in die Kopfhaut injiziert, um das Haarwachstum anzuregen.

Das klingt alles sehr einfach und unkompliziert, allerdings dauert der Verifizierungsprozess für eine solche Therapie, der Langzeitfolgen usw. untersucht sehr lange. Die Forscher halten es daher für unwahrscheinlich, dass die Therapie vor 2016 freigegeben wird.

Bekannte Möglichkeiten

Bis dahin müssen betroffene Personen leider weiterhin zu Haarwuchssprays oder Nahrungsergänzungsmittel greifen. Die letzte Möglichkeit einer Glatze zu entgehen, die allerdings recht rabiat ist, ist die Haartransplantation, bei der Haarstreifen oder Haarbüschel auf die Kopfhaut des Patienten transplantiert werden, sofern das nötige Kleingeld vorhanden ist.

Doch es gibt einen Trost für vom Haarausfall gebeutelte Männer: Eine Studie der University of Pennsylvania hat gezeigt, dass Männer mit kahl rasiertem Schädel positiver wahrgenommen werden, als Männer mit schütterem Haar. Sie wirken als männlicher, dominanter und als bessere Führungspersönlichkeiten, da sie an Soldaten oder Actionhelden erinnern. Forscher der Universität von Seattle fanden außerdem heraus, dass Männer, die bis zum 30. Lebensjahr an Haarausfall leiden ein um bis zu 45% niedrigeres Risiko haben in späteren Jahren an Prostatakrebs zu erkranken. In der Frauenwelt kommt eine Glatze ebenfalls besser an, als eine Halbglatze.

Wenn das nicht mal ein Grund ist sich über Haarausfall zu freuen

Mittel gegen Haarausfall – Hair Vox oder Fulfix?

Was macht man bei Haarausfall? Eine Glatze schneiden? Eine Haartransplantation?

Kann man machen, doch vielleicht sollte Man(n) und auch Frau vorher einige gute und bekannte Mittel gegen Haarausfall ausprobieren. Es kann nichts Schaden und vielleicht hilft es sogar. Denn nicht jeder Haarausfall ist gleich und kann Behandelt werden. Die Wirkungen von Haarwuchsmitteln sind von Person zu Person unterschiedlich.

Um euch die Auswahl nach einem guten Mittel gegen Haarausfall zu erleichtern, stelle ich euch hier zwei Mittel vor. Einmal zur äußerlichen Anwendung direkt auf der Kopfhaut und einmal als Nahrungsergänzung zum Einnehmen.

hair-vox-fulfix

Hair Vox Kapseln

Hair Vox ist ein relativ neues Mittel gegen Haarausfall, welches in Form von Kapseln kommt und täglich eingenommen wird.

Der Hauptinhaltsstoff von Hair Vox sind Meerespolysaccharide. Das sind Fischproteinkomplexe, welche direkt aus dem Fisch gewonnen werden. Meerespolysaccharide wirken positiv auf Haare und Haarwurzeln. Besonders die Haarfollikel werden zu vermehrtem Wachstum angeregt und sorgen somit für volleres und dichteres Haar.

Hair Vox besteht nur aus natürlichen Inhaltsstoffen und Vitaminen. Es kann also bedenkenlos eingenommen werden. Das belegen viele positive Erfahrungen, Kundenmeinungen und Tests. Auf folgendem Link finden Sie mehr Informationen, Kundenmeinungen und einen ausführlichen Test: http://www.schlank-fit-vital.com/hair-vox-test/

 

Fulfix Spray

Im Gegensatz zu Hair Vox wird Fulfix direkt auf die Kopfhaut und die vom Haarausfall betroffenen Stellen angewendet. Die geht sehr gut, da das Spray genau durch starker oder schwaches drücken dosiert werden kann.

Fulfix muss auch nicht jeden Tag eingesetzt werden. Es reicht das Spray 2-3 mal in der Woche nach dem Haare waschen auf die noch leicht feuchten Stellen zu sprühen und kurz einzumassieren.

Die Inhaltsstoffe von Fulfix sind spezielle Kräuter, die an exotischen Orten wachsen. Diese Kräuter wirken besonders gut auf die Haarwurzel und regen das Haarwachstum wieder an. Aber auch die Kombination von Aminosäuren und Vitaminen bringen die Haarfollikel wieder in Schwung und sorgen für volles Haar.

Mittel gegen Haarausfall Fazit

Wer also an Haarausfall leidet, sollte zuerst auf Haarwuchsmittel setzten bevor man sich eine Glatze schneidet oder eine teure Haartransplantation in Erwägung zieht.

Sollten jedoch Mittel wie Fulfix oder Hair Vox bei Ihnen nicht wirken. Wäre es am besten einen Speziallisten aufzusuchen und den Ursachen des Haarausfalls auf den Grund zu gehen. Denn wenn man weiß, was den Haarausfall verursacht, kann man gezielt dagegen vorgehen.

Entgiftungserscheinungen bei der Umstellung auf vegane Ernährung

vegan

Eine rein pflanzliche Ernährung kann eine überaus reinigende Kraft auf den Körper und den Geist ausüben. Die zahlreichen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie die hohe Menge an Ballaststoffen bewirkt, dass sich die Körperzellen regenerieren können, alte Ablagerungen losgelöst und ausgeschieden werden und sich somit wieder Gesundheit und Wohlbefinden einstellen können. Hier erfahren Sie etwas über die Entgiftungserscheinungen, die bei einer solchen Ernährungsumstellung möglicherweise auftreten können.

Die vegane Ernährungsweise schließt sämtliche tierische Nahrungsmittel aus und bezieht ausschließlich pflanzliche Kost in die tägliche Ernährung ein. Gestaltet sich die Ernährungsumstellung darüber hinaus auch vollwertig und biologisch und weist sie einen hohen Rohkostanteil auf, so werden sich wahrscheinlich schon bald so genannte Entgiftungserscheinungen einstellen. Dazu gehören unter anderen die körperlichen Entgiftungssymptome.

Wichtig ist hierbei grundsätzlich, dass Sie eine Entgiftung nicht mit Mangelsymptomen verwechseln, denn die Symptome ähneln sich sehr. Zu diesen gehören beispielsweise: Kopfschmerzen, Schlappheit, Haarausfall, trockene Haut, Frieren, Gewichtsreduktion, ein hoher Schlafbedarf und Hautunreinheiten.

Vegane Ernährung und Ihre Vorteile

Doch Sie können mit einer veganen Ernährungsumstellung auch Krankheiten wie Neurodermitis lindern. Daneben gibt es aber auch Berichte über Heilerfolge bei folgenden Krankheitserscheinungen:
– Asthma
– Allergien
– Schuppenflechte
– Rheuma
– Gicht
– Fibromyalgie
– Migräne

Veränderungen auf psychischer und geistiger Ebene

Die Basen und Vitalstoffe, die dem Körper mit der veganen Ernährung zur Verfügung gestellt werden, wirken sich jedoch auch auf die Psyche und den Geist positiv aus. Zu den psychischen und geistigen Entgiftungserscheinungen zählen daher zum Beispiel Gedächtnisstörungen, Depressionen und Konzentrationsstörungen. Um die Entgiftung zu entschleunigen, sollten Sie vielleicht weniger Obst essen und dagegen mehr fetthaltige Sachen verzehren. Der Grund: Stark wasserhaltige Nahrungsmittel verstärken die Entgiftung. Weiterhin ist es empfehlenswert eine Darmsanierung oder ein mehrtägiges Fasten durchzuführen. Zudem sind Heilerde, Cassia Fistula, Tamarinde, Chlorella Algen oder Bentonit hilfreich, um Toxine aus dem Körper auszuleiten.
Ernährungsumstellung bewirkt ganzheitliche Entgiftung

Die Folgen einer Umstellung auf eine vegane Ernährung können vielfältig sein. Ausgeglichenheit, eine reine Haut, ein optimales Körpergewicht, ein starkes Immunsystem und eine gute Verdauungskraft sind nur einige der positiven Auswirkungen. Informieren Sie sich jedoch bezüglich einer ausgeglichenen Nährstoffversorgung, denn gerade ein Omega-3-Fettsäuren-, Vitamin B12- und Eisenmangel gehen häufig mit einer rein veganen Ernährung einher.

Wichtige und unwichtige Fakten über die Rasur

rasur

Gleich vorweg ein Fakt, den viele nicht wissen: Rasur kommt vom lateinischen “rasura” und bedeutet “das Schaben” oder “das Kratzen”. Dabei werden die Haare lediglich verkürzt, nicht aber komplett entfernt, wie z.B. beim Epilieren. Fossile Funde deuten darauf hin, dass sich selbst die frühen Menschen bereits mit Hilfe von geschärften Steinen oder Muscheln rasiert haben. Das war vor bis zu 25.000 Jahren. Neben den Werkzeugen selbst, zeugen auch Höhlenmalereien von der Rasur. Die Art des Werkzeug variierte dabei je nach Kultur: Beispielsweise wie alten Römer benutzten Bimssteine, die Ägypter Rasiermesser aus Gold oder Kupfer, wohingegen die Südamerikaner ihre Haare lieber auszupften, als sie zu schneiden.

Die ersten komfortableren Modelle von Rasiermessern gab es ca. 1500 vor Christus. In dieser Zeit wurde das erste einklappbare Rasiermesser gefunden. Die ersten richtigen modernen Rasiermesser wurden z.B. in Solingen hergestellt, eine Stadt, die bekannt für ihre Messerkunst ist. Die ersten Rasiermesser, die dort hergestellt wurden, wurden meist an Barbiere verkauft, die wie die heutigen Friseure waren, man allerdings seinen Bart stutzen lassen konnte. Barbiere sind heute vor allem im arabischen Raum noch zu finden, doch auch hier in Deutschland kann man sich bei meist arabischen Friseuren rasieren lassen. Ich selbst habe es einmal ausprobiert und war nicht so zufrieden, da ich mehr geschnitten wurde, als wenn ich es selbst tun würde. Wer weiß, was da schief gelaufen ist. Um 1900 wurde dann der erste elektrische Rasierer eingeführt, der eine einfache Rasur von zuhause ermöglichte. Ein weiterer interessanter geschichtlicher Fakt: Die US-Soldaten im Ersten Weltkrieg haben sich mit solchen Geräten rasiert, damit die Gasmaske besser auf dem Gesicht passt.

Heutzutage haben die Menschen viele Möglichkeiten sich zu rasieren: Es gibt klassische Einweg-Nassrasierer, etwas noblere Modelle, die man mehrmals benutzen kann, die allerdings auch ihren Preis haben, elektrische Rasierer in sämtlichen Variationen und und und… eine kleine Gruppe von Menschen vertraut auch weiterhin auf das klassische Rasiermesser. Ein vernünftiges Modell hat allerdings seinen Preis, weswegen ich nie dazu kam, es selbst auszuprobieren. Gute Messer kosten um die 150€, einen Preis, den man nicht mal ausgibt, um “es zu probieren”.

Doch nicht nur die Rasierer selbst machen Fortschritte: Zum Einweichen der Haare gibt es dutzende Produkte, von Gel, welches auf den Wangen aufgetragen aufschäumt über den klassischen Rasierschaum ist alles möglich. Wer es heutzutage ganz Oldschool haben möchte, der besorgt sich noch einen Pinsel, mit dem der Rasierschaum besser in die Haut einmassiert werden kann.

Bodenstaubsauger – Worauf man achten sollte

staubsaugerIn Europa verwenden die meisten Haushalte einen so genannten Zylinder-Staubsauger mit Schlauch und Saugrohr. Sie sind großartig, wenn man eine Ecke des Raumes, die hinter dem Sofa oder einem Sesseln versteckt ist reinigen muss. Sie sind zwar schwerer zu kontrollieren als beispielsweise die amerikanische Variante der Staubsauger, aber sie sind leicht und haben gute Saugleistung, die gut funktioniert und auch auf harten Böden zu guten Ergebnissen führt.

Bodenstaubsauger – Man kann unterscheiden zwischen folgenden Arten:

Staubsauger ohne Beutel

Viele Hersteller stellen jetzt vermehrt Staubsauger ohne Beutel her, weil sie kostengünstiger und leichter zu reinigen sind. Sie sind in der Regel teurer und benötigen häufiger eine Filterreinigung.

Staubsauger mit Beutel

Bodenstaubsauger mit Beutel sind in der Regel billiger, aber Sie müssen im Hinterkopf behalten, wie viel die Nachfüllbeutel kosten. Ein Vorteil von Staubsaugern mit Beutel ist, sie sind leicht zu entsorgen und Allergiker kommen kaum mit dem Staub und Schmutz in Berührung.

Bei der heutigen Technologie sollte man auch auf einen guten Filter beim Kauf eines Staubsaugers achten. Die gängigsten Filter sind folgende:

Faltenfilter

Durch die Lamellen werden die gröbsten Staubpartikel aufgefangen und gelangen nicht in die Luft.

Beutelfilter

Bei Staubsaugern mit Beutel, ist der Beutel selbst der Filter, da der gesamte Staub und Schmutz im Beutel bleibt.

Vakuum Filter

Die Filter helfen, die Menge an Staub, die in die Luft beim Staubsaugen geblasen wird zu reinigen und zu filtern. Es gibt verschiedene Arten von Filtern. Die meisten Staubsaugerhersteller verkaufen heute Staubsauger mit HEPA-Filtern. Filter sind ideal für Allergiker, da sie sogar die kleinesten Mengen von Staubpartikeln aus der Luft entfernt.

Bodenstaubsauger – Worauf man achten sollte

Daher sollten sie beim Kauf eines Bodenstaubsaugers darauf achten ob Allergiker im Haushalt sind. Vor allem aber auch bei Kindern sollte ein Staubsauger mit einem guten Filter gekauft werden. Denn man will ja nicht die Gefahr eingehen, dass Ihre Kinder allergische Symptome entwickeln.

Haushaltsgeräte kaufen leicht gemacht

Haushaltsgeräte braucht jeder Mensch. Denn wer kann seinen eigenen Haushalt mit großem Erfolg führen, ohne die dafür notwendigen Mittel zu besitzen? Man kann keinen leckeren Kuchen backen, wenn man nicht die dafür notwendige Kuchenform besitzt. Man kann keine Produkte wie Milch, Quark, Käse, Wurst, Joghurts und viele weitere auf Dauer hin lagern, ohne einen Kühlschrank zu besitzen. Darüber hinaus kann man nicht die Kleidung eines ganzen Familienhaushaltes waschen, ohne eine Waschmaschine zu besitzen.

haushaltsgeräteMan merkt, dass Haushaltsgeräte von großem Nutzen sind und in jeden Haushalt gehören! Bevor man sich aber eines solcher Geräte kauft, sollte man sich vor dem Kauf darüber informieren. Eine gute Auskunft bekommt man, wenn man Testberichte liest. So kann man zum Beispiel auf www.checkprofi.net Testberichte zu den verschiedensten Haushaltsgeräten und Küchengeräten einsehen. Von der Espresso- und Kaffeemaschine über den Kaffeevollautomaten, den Mixer, den Toaster, Zerkleinerer bis hin zum Staubsauger, Staubsauger Roboter, Waschmaschine,Kühschrank und so weiter findet man alles, was man für einen sauberen, guten, ordentlichen und schönen Haushalt benötigt.

Haushaltsgeräte kaufen leicht gemacht

haushaltsartikelDaher ist es von großem Nutzen, wenn man sich vor dem Kauf des jeweiligen gewünschten Gerätes Testberichte und Preisvergleiche ansieht. Auf diese Weise kann man Geld, Zeit und die eigenen Nerven sparen. Wer möchte denn nicht lieber seinen Wunschartikel, der gute Testberichte hat, von zu Hause aus bestellen, als in die überfüllten Warenhäuser zu gehen und dann noch ohne Erfolg zu bleiben, weil der gewünschte Gegenstand ausverkauft ist? Eine traurige Erfahrung, die leider viel zu oft gemacht wird.

Informiert man sich jedoch vor dem Kauf über die Haushaltsgeräte, hat man viele Vorteile. Man weiß, was die gewünschten Haushaltsgeräte können und was sie nicht können. Auf diese Weise kann man bei Sonderwünschen bereits vor dem Kauf zu einem besseren Artikel greifen. Man muss lediglich wissen, was man selber möchte. Dann ist alles andere nur noch ein Kinderspiel und nur einen Klick weit entfernt.

Küchengeräte – Von Klassiker bis Luxusgerät

Es gibt so viele Küchengeräte, die wir uns heute nicht mehr aus der Küche wegdenken können. Dazu gehört wohl als Klassiker, die Mikrowelle und der Wasserkocher.

Dann gibt es noch Küchengeräte, die eher als Luxusgüter im Haushalt angesehen werden und nicht unbedingt als Notwendigkeit angesehen werden. Dazu kann man den Entsafter und die Espressomaschine zählen.

Früher hatte man eine Auswahl von einer Handvoll Marken, heute ist der Markt überflutet mit allen möglichen Herstellern aus der ganzen Welt. Einige von Ihnen gehören eher zu den billigen und kurzlebigen und andere sind einfach nur vollgepackt mit neuster Technik, damit selbst die schwierigsten Gerichte und Rezepte gelingen.

Gehen wir mal auf die Klassiker genauer ein.

wasserkocherEin Gerät, das wir jeden Tag mehrmals nutzen ist der Wasserkocher, er spart nicht nur Zeit sondern ist auch noch sparsamer als wenn Sie Wasser im Topf auf dem Herd kochen. Sollten Sie zu den wenigen gehören die noch keinen haben, sollten Sie sich mal einige Modelle anschauen.

mikrowelleDer andere Klassiker ist die Mikrowelle, vor allen Dingen für Studenten oder Singlehaushalte ist Sie das am meisten genutzte Küchengerät überhaupt. Heutige Geräte sind nicht nur zum Aufwärmen konzipiert. Einen Überblick über die neusten Geräte und Funktionen können Sie in diversen Vergleichstabellen für Mikrowellen anschauen.

Die Exoten unter den Küchengeräten

kaffeevollautomatJeder der sich gesund ernähren möchte, braucht einen Entsafter in der Küche. Ein frischer Gemüsesaft ist zwar nicht jedermanns Sache aber wer sich einen zulegen möchte kann viele gute Geräte auf dem Markt zu einem guten Preis finden.

Ein anderer Exot ist der Kaffeevollautomat. Früher waren diese Geräte sehr teuer, heute kann man gute Geräte schon ab ca. 150€ kaufen.

Auf dieses Küchengerät will ich nicht verzichten – Das Waffeleisen

waffeleisenFrisch gebackene Waffeln sind bei weitem nicht nur auf dem Kindergeburtstag ein voller Erfolg. Ob süß oder herzhaft, dieses Gebäck findet immer großen Anklang.

Waffeleisen findet man in den verschiedensten Formen und Farben, on Herzchen, traditionell, hauchdünn für Eiswaffeln oder gar als Waffel Lollys, man darf frei wählen. Einige bieten gar austauschbare Einätze mit denen man nicht nur Größe und Aussahen ändert, sondern auch auf Croque Monsieur oder andere Variationen umschwenken kann.

Beim Kauf eines Waffeleisens sei immer zu beachten welches Resultat man erhofft, und auch, wie das jeweilige eisen in Tests abgeschnitten hat, den nicht alle Geräte halten was sie versprechen. Auch die Reinigung ist nicht zu vernachlässigen, denn man will sicher nicht schon nach dem ersten Gebrauch die Waffelplatten zerkratzen oder mit Ätzenden Mitteln bearbeiten müssen.

Waffelautomaten sind schnelle, und vor allem preisgünstige Küchenhelfer die vom Frühstück zum Familienfest alles verfeinern.

Grüner Tee – leckerer und gesunder Wintergenuss

An kalten Wintertagen ist eine heiße Tasse genau das richtige Mittel, um die innere und äußere Kälte zu vertreiben. Zwar ist auch Früchte- und schwarzer Tee sehr aromatisch, wer jedoch Erkältungen vorbeugen und seiner Gesundheit viel Gutes tun möchte, sollte grünen Tee bevorzugen. Dass dieser eine Menge bewirken kann, zeigt nun eine aktuelle amerikanische Untersuchung.

gruener-tee

In dem Experiment mit Mäusen wurde der Einfluss des Getränks auf den Blutzuckerspiegel untersucht. Das Ergebnis lässt vermuten, dass weniger als zwei Tassen zum Essen getrunken ausreichen, um den Anstieg des Blutzuckerspiegels zu halbieren. Verantwortlich ist die Substanz Epigallocatechingallat, kurz EGCG, welche die Stärkespaltung hemmt. Auf diese Weise wird weniger Glukose aus dem Essen freigesetzt, der Zucker im Blut ist nicht mehr so dominant. Vor allem die Gefäße würden von dieser Erkenntnis profitieren. Der gesundheitsfördernde Effekt kann jedoch nur dann erreicht werden, wenn die kohlenhydrathaltige Mahlzeit zusammen mit dem Tee genossen wird. Bisher ist die Substanz EGCG nur wenig untersucht, Forscher vermuten jedoch Großartiges. Erste Studien lassen etwa erkennen, dass grüner Tee Verdickungen der Herzscheidewand reduzieren kann. Patienten mit einer Amyloidose – hierbei kommt es zu Eiweißablagerungen im gesamten Körper – hatten zuvor täglich Grüntee-Kapseln eingenommen.

Zufallsfund wird zum Beststeller im Teeregal

Dass grüner Tee heute überhaupt getrunken werden kann, ist einem Zufall zu verdanken. Vor etwa 4000 Jahren entdeckte ein chinesischer Kaiser den Teestrauch. Heute kann das zartgrüne Getränk in allen Lebenslagen unterstützend zur Seite stehen. Ob beim Abnehmen, als natürlicher Cholesterinsenker, bei Mundgeruch oder äußerlich bei Fußpilz angewendet, das Getränk ist der Hit in der Naturapotheke. Beim grünen Tee handelt es sich um die unfermentierte Urform des Tees, viele gesundheitsförderliche Substanzen wie Polyphenole und Catechine bleiben erhalten. Aber um gut wirken zu können, muss besonders viel Wert auf die Zubereitung gelegt werden. So sollten Kanne und Tasse angewärmt werden, die Ziehdauer entscheidet über den Effekt. Eine sehr kurze Ziehdauer macht den Tee stark anregend, bleiben die Blätter oder Teebeutel hingegen sehr lange in der Tasse, wird der Tee leicht bitter.

Haushaltstipps – wo kann man am besten sparen?

Das Internet wird beruflich oder privat zu einem immer wichtigeren Medium. Neben nützlichen Informationen kann man mittlerweile für fast jeden Bereich entweder über das Internet einkaufen oder zumindest Preise vergleichen. Hier ein paar Tipps für den Haushalt:

Strom und Gas

Seit Jahren steigen die Preise für Strom und Gas bzw. allgemein für Energie. Für viele Menschen ist die monatliche Finanzierung der Energiekosten nur noch schwerlich möglich.

Seit wenigen Jahren gibt es für Energiekunden die Möglichkeiten von einem Tarifvergleich und einem dementsprechenden Wechsel zu einem anderen Energieanbieter über das Internet. Ein entsprechender kostenloser Tarifvergleich und Wechsel ist bequem über das Internet möglich, oftmals können Sie dort bequem Strom sparen. Durch einen Wechsel in einen besseren Tarif kann man bei den Energiekosten erhebliche Einsparungen erzielen.

Kredite und Konten

Wer einen Kredit benötigt oder ein neues Konto eröffnen möchte braucht nicht mehr umbedingt persönlich eine Bank aufsuchen. Diverse Anbieter bieten mitterweile die Möglichkeit vom Kreditantrag über das Internet. Das heißt der Kreditantrag wird an die entsprechende Bank über das Internet gestellt. Parallel muss man je nach Kreditbestimmungen der Bank entsprechende Nachweise zur Bonität der Bank zusenden. Ein Bankbesuch ist so nicht umbedingt notwendig. Vorteil bei dieser Variante ist natürlich die Ungebundenheit an eine örtliche Bank und die dementsprechende Vergleichsmöglichkeit. Durch einen Vergleich kann man einen möglichst günstigen Kredit mit guten Zinssätzen finden.

Wer keinen Kredit über das Internet abschließen möchte kann trotzdem die umfangreichen Informations- und Vergleichsseiten nutzen.

Wer keinen Kredit möchte sondern ein Konto eröffnen möchte kann dies bei zahlreichen Anbietern über das Internet tun. Dazu muss man lediglich einen entsprechenden Antrag auf Kontoeröffnung beim gewünschten Anbieter stellen. Dieser sendet dann entsprechende Informationen zum Konto zu. In der Regel muss man für die Eröffnung von einem Konto seine Identität durch das PostIdent- Verfahren nachweisen. Je nach Umfang und Serviceleistungen vom Anbieter erhält der Kontoinhaber zu seinem neuen Konto entsprechende Zugangsdaten für Online- Banking sowie Kredit- und Girokarten.

Preisvergleiche

Alle Produkte kann man mittlerweile über Preisvergleiche entsprechend untereinander vergleichen. Hierbei muss das Internet aber nicht immer günstiger sein wie der örtliche Anbieter. Trotzdem kann man durch einen Produktvergleich Schnäppchen im Internet finden und kaufen. Hierbei sollte man aber entsprechende Hinweise zum Kaufen im Internet beachten. Kauft man bei einem privaten Anbieter sollte man unter Umständen Zahlungsverfahren wie Paypal oder Nachnahme wählen. Auch sollte man beachten, dass man im Gegensatz zum Kauf bei einem gewerblichen Händler unter Umständen kein Rückgaberecht hat. Beachtet man solche Hinweise nicht kann das kaufen über das Internet zu einer bösen Überraschung werden.

Haus und Garten

Im Internet findet man umfangreiche Informationsseiten zu Haus- und Gartenthemen oder Onlineshops. Sei es für Heimwerkerbedarf, Gartenmöbel, Wohnmöbel oder dergleichen. Mittlerweile kann man vieles bequem über das Internet bestellen. Diese Möglichkeit hat natürlich den Vorteil von einer umfassenden Preisvergleichsmöglichkeit zu den einzelnen Produkten. Nachteilig ist hierbei lediglich das man die Ware sich außer auf einem Foto nicht anschauen kann.

Das Internet bietet aber nicht nur die Einkaufs- und Informationsmöglichkeit sondern auch das Finden von Handwerkern. Sei es auf speziellen Handwerkerseiten oder seit wenigen Jahren die mögliche Auftragsversteigerung. Seit wenigen Jahren gibt es im Internet diverse Portale wie myhammer.de in denen man zu seinen Bedingungen und Preisvorstellungen Handwerksarbeiten wie zum Beispiel Wohnung streichen, Dach decken oder dergleichen an Handwerker versteigern kann. Hier kann man je nach Auftrag und Bedingungen erhebliche Einsparungen bei Handwerkskosten gegenüber örtlichen Handwerkern erzielen.

Urlaub

Wer in den Urlaub möchte braucht nicht mehr unbedingt in das Reisebüro. Im Internet findet man alles was zum Urlaub buchen benötigt. Angefangen von Flugbuchungsmöglichkeiten, Hotelzimmerbuchung bis hin zur Buchung von Ausflügen oder die Reservierung von einem Mietauto vor Ort. Die Buchung vom Urlaub über das Internet muss nicht unbedingt günstiger sein. Entsprechende Vergleichsmöglichkeiten zu aktuell günstigen Urlaubsziele und billigen Reisen findet man im Internet zum Beispiel auf den Internetseiten der Fluggesellschaften. Ein Vergleich der Angebote ist wesentlich schneller, unabhängiger von Öffnungszeiten von einem Reisebüro möglich. Durch entsprechende Bewertungsportale im Internet kann man sich zusätzlich über die Qualität von zum Beispiel Hotels im gewünschten Urlaubsziel informieren.

Versicherungen

Autoversicherung, Hausratversicherung oder eine Haftpflichtversicherung, alle Versicherungen zu jedem Bedarf kann mittlerweile bequem über das Internet abschließen. Bevor man aber eine Versicherung abschließt sollte man die Möglichkeit von einem Versicherungsvergleich im Internet nutzen. Anhand von persönlichen Daten ermitteln spezielle Vergleichsrechner passende Versicherungsangebote und Tarife zu den einzelnen Versicherungen. Hierbei sollte man aber beachten, dass sich Versicherungen nicht nur im Tarif sondern auch in den Leistungen unterscheiden. Daher sollte man Versicherungen auch nach ihrem Leistungsumfang bzw. allgemein nach Versicherungsbedingungen vergleichen und auswählen. Neben der Vergleichs- und Abschlussmöglichkeit über das Internet findet man auch zu jeder Versicherung umfangreiche Informationen.