Küchengeräte – Von Klassiker bis Luxusgerät

Es gibt so viele Küchengeräte, die wir uns heute nicht mehr aus der Küche wegdenken können. Dazu gehört wohl als Klassiker, die Mikrowelle und der Wasserkocher.

Dann gibt es noch Küchengeräte, die eher als Luxusgüter im Haushalt angesehen werden und nicht unbedingt als Notwendigkeit angesehen werden. Dazu kann man den Entsafter und die Espressomaschine zählen.

Früher hatte man eine Auswahl von einer Handvoll Marken, heute ist der Markt überflutet mit allen möglichen Herstellern aus der ganzen Welt. Einige von Ihnen gehören eher zu den billigen und kurzlebigen und andere sind einfach nur vollgepackt mit neuster Technik, damit selbst die schwierigsten Gerichte und Rezepte gelingen.

Gehen wir mal auf die Klassiker genauer ein.

wasserkocherEin Gerät, das wir jeden Tag mehrmals nutzen ist der Wasserkocher, er spart nicht nur Zeit sondern ist auch noch sparsamer als wenn Sie Wasser im Topf auf dem Herd kochen. Sollten Sie zu den wenigen gehören die noch keinen haben, sollten Sie sich mal einige Modelle anschauen.

mikrowelleDer andere Klassiker ist die Mikrowelle, vor allen Dingen für Studenten oder Singlehaushalte ist Sie das am meisten genutzte Küchengerät überhaupt. Heutige Geräte sind nicht nur zum Aufwärmen konzipiert. Einen Überblick über die neusten Geräte und Funktionen können Sie in diversen Vergleichstabellen für Mikrowellen anschauen.

Die Exoten unter den Küchengeräten

kaffeevollautomatJeder der sich gesund ernähren möchte, braucht einen Entsafter in der Küche. Ein frischer Gemüsesaft ist zwar nicht jedermanns Sache aber wer sich einen zulegen möchte kann viele gute Geräte auf dem Markt zu einem guten Preis finden.

Ein anderer Exot ist der Kaffeevollautomat. Früher waren diese Geräte sehr teuer, heute kann man gute Geräte schon ab ca. 150€ kaufen.

Auf dieses Küchengerät will ich nicht verzichten – Das Waffeleisen

waffeleisenFrisch gebackene Waffeln sind bei weitem nicht nur auf dem Kindergeburtstag ein voller Erfolg. Ob süß oder herzhaft, dieses Gebäck findet immer großen Anklang.

Waffeleisen findet man in den verschiedensten Formen und Farben, on Herzchen, traditionell, hauchdünn für Eiswaffeln oder gar als Waffel Lollys, man darf frei wählen. Einige bieten gar austauschbare Einätze mit denen man nicht nur Größe und Aussahen ändert, sondern auch auf Croque Monsieur oder andere Variationen umschwenken kann.

Beim Kauf eines Waffeleisens sei immer zu beachten welches Resultat man erhofft, und auch, wie das jeweilige eisen in Tests abgeschnitten hat, den nicht alle Geräte halten was sie versprechen. Auch die Reinigung ist nicht zu vernachlässigen, denn man will sicher nicht schon nach dem ersten Gebrauch die Waffelplatten zerkratzen oder mit Ätzenden Mitteln bearbeiten müssen.

Waffelautomaten sind schnelle, und vor allem preisgünstige Küchenhelfer die vom Frühstück zum Familienfest alles verfeinern.